home
erreichbarkeit
Seelsorger
grusswort
gottesdienste
termine
pfarreien
newsletter
nachbarschaftshilfe
sakramente
gremien
weblinks

Sakramente die Krankensalbung

Im Jakobusbrief heit es: "Ist einer von euch krank, dann rufe er die ltesten (d.h. die Priester) der Gemeinde zu sich, sie sollen Gebete ber ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit l salben. Das glubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten: wenn er Snden begangen hat, werden sie ihm vergeben" (Jak 5, 14 f.).


Damit ist das Wesentliche ber das Sakrament der Krankensalbung bereits gesagt. Christus war den Kranken besonders nahe, viele hat er geheilt. Im Leiden ist der Herr den Kranken besonders nahe. Er will sie aufrichten und strken, ihnen ihre Snden vergeben. Christus, der Gesalbte, schenkt in der Krankensalbung ein Sakrament der Lebenden. Durch die Handauflegung und die Salbung von Stirn und Hnden des Kranken mit dem heiligen Krankenl, wird um Heilung gebetet.

Auch vor dem Sterben wird dieses Sakrament gespendet, denn in Gemeinschaft mit Christus wird der Kranke auch das Sterben bestehen, denn am Ende ist nicht der Tod, sondern ewiges Leben beim Herrn. Die Krankensalbung ist aber vor allem ein Sakrament der Heilung.


Falls Sie den Priester zur Krankensalbung rufen, stellen Sie bitte einen Tisch mit Kreuz und Kerzen bereit.

Die Krankensalbung kann in unserer Pfarreiengemeinschaft jederzeit empfangen werden. Stimmen Sie den Terminwunsch mit dem jeweiligen Pfarrbro ab. Selbstverstndlich kann im Eilfalle auch die Notrufnummer (0175 / 623 05 03) angerufen werden zu jeder Tages- oder Nachtzeit. Wir Seelsorger kommen gerne zu Ihnen.

Besucher: 224439 - © 2013 - Anmelden | Datenschutz | Impressum